Semper pro humanitate e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Armenien

Beitragsseiten
Armenien
Land und Leute
Projekte
Alle Seiten

Warum Armenien?

Armenien ist ein Land mit einer langen wechselhaften und leidvollen Geschichte. Allein die jüngeren Ereignisse des letzten Jahrhunderts, der Genozid 1915/16 der Türken am armenischen Volk, die Zeit während Sowietherrschaft, das Erbe dieser nach Auflösung der Sowietunion und das schwere Erdbeben 1988 sind nur ein paar Schicksalschläge die das Land und seine Bevölkerung heimgesucht haben.

In unserer medienbestimmten Zeit ist Armut und Leid von Menschen allgegenwärtig, es vergeht kaum ein Tag, an dem man nicht mit Bilder von Kindern und Bauern eines afrikanischen Landes konfrontiert wird, die in den Wirren eines Bürger- oder Stammeskrieges ihre Lebensgrundlage verloren haben, oder man bekommt Bilder eines Elendviertels irgendwo in einem lateinamerikanischen Land frei Haus geliefert, die spielende Kinder ohne Zukunft zeigen.

Es existieren viele Brennpunkte auf dieser Welt, die täglich neu entflammen und in den Medien "zuschauergerecht" aufgearbeitet werden. Die kaukasische Region ist bekannt für den Bergkarabach - Konflikt und die nicht unumstrittene Tschetschenen Politik Russlands.


Das Land Armenien ist eher unauffällig, sowohl die wirtschaftlich ökonomische, als auch die soziale Situation der Menschen ist aber den oben beschriebenen Beispielen gleichzusetzen. Menschen in diesem Land bedürfen externer Hilfe, um ihre Lebenssituation lebenswürdiger zu gestalten.

Armenien ist durch seine geografische Lage abgeschnitten von den Haupthandelswegen. Es existiert kein Zugang zu den Weltmeeren, die Schwarzmeerhäfen liegen in Georgien, dem nördlichen Nachbarn, der Zugang zum Mittelmeer gehört der Türkei, dem westlichen Nachbarn, dessen Grenzen allerdings "dicht" sind. Aufgrund des von der Türkei immer noch nicht anerkannten "zweiten Völkermordes" des vergangenen Jahrhunderts existieren keine Beziehungen beider Länder.

Im Osten liegt das erdölreiche Aserbaidschan und der südliche Nachbar ist der Iran. Diese Insellage bedingt eine wirtschaftliche Abgeschnittenheit des Landes, das nicht besonders reich an Bodenschätzen ist und hauptsächlich von der Landwirtschaft profitiert.


Es existieren schon seit längerer Zeit ganz persönliche Freundschaften zu Menschen aus diesem Land, die uns dazu bewogen haben Menschen in Armenien zu helfen. In mehreren Reisen von Vorstandsmitgliedern nach Armenien haben sich vor Ort immer mehr Möglichkeiten gezeigt,  wo geholfen werden kann. In den letzten 10 Jahren haben wir folgende Projekte umgesetzt:

  • Sammlung und Versendung von Kleidung, Kinderspielzeug, Hörgeräte, Brillen
  • Aufbau und Unterhaltung von Kindergärten
  • Ausstattung von Jugendgruppen mit Computern, um einen Zugang zum weltweiten Datennetz aufzubauen
  • Deutschlandbesuche von armenischen Jugendlichen
  • Förderung der Sprachfähigkeiten vor allem im Bereich der deutschen und englischen Sprache schon bei Kindergartenkindern sowie musikalische Früherziehung

Vorstandsmitglieder reisen mehrmals im  Jahr nach Armenien, um die einzelnen Projekte zu kontrollieren und um neue Ideen zu finden und zu prüfen, aber auch um Freundschaft und Menschlichkeit zu vertiefen.

 

Patenschaft

Werden Sie Pate

Jeder gespendete Euro unterstützt die Kindergärten und anderen Aktionen von Semper pro Humanitate e.V. und ist sogar steuerlich absetzbar.

Eine Patenschaft für die Kindergärten geht einen Schritt weiter und stärkt die Projekte der Zukunft.

Jetzt Pate werden und helfen!