Semper pro humanitate e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Neuer Kindergarten im Bau

Ralf Kempkes und Klaus Brüggemann besuchten im April die Regionen Kachetien (Georgien) und Nordarmenien. In dem Ort Koreti am Eingang des Pankisitales wird bald der sechste von Semper pro humanitate e. V. unterhaltene Kindergarten entstehen. Dazu wurde ein altes Kirchengebäude erworben und die Sanierung vor Ort besprochen und festgelegt. Die Arbeiten begannen gleich am nächsten Tag, denn der Zeitplan ist eng gesteckt: die Einweihung soll bereits Anfang September 2016 stattfinden.

Kindergartengebäude in Koreti Planung auf einem provisorischen Schreibtisch auf der Baustelle Anzeichnen von Maßen an den Wänden des sanierungsbedürftigen Gebäudes

Deutschkurs in Achmeta

In Nordarmenien wurden die Kindergärten in Alaverdi und Vanadzor besucht. Im September wird der Kindergarten in Vanadzor sein 10jähriges Jubiläum feiern. Zu diesem Ereignis werden Mitglieder des Vorstands auf der nächsten Reise vor Ort anwesend sein, um mit Eltern, Kindern und dem Team zu feiern. So schön dieser Erfolg auch sein mag, bleibt ein Wermutstropfen. Nach wie vor stehen viele Eltern Schlange, um einen der begehrten Kindergartenplätze zu bekommen. Die Kapazitäten der Kindergärten sind mit jeweils 20 betreuten Kindern erschöpft.

Zuletzt wurde in Armenien die Region Tavush besucht, die in unmittelbarer Nachbarschaft zur Grenze mit Aserbaidschan gelegen ist. Der Verein wird dort künftig den größten staatlichen Kindergarten der Stadt Kochb unterstützt, wo Gebäude und Ausstattung weit unter dem Niveau der von Semper pro humanitate e. V. unterhaltenen Kindergärten liegen. Der Kindergartenbetrieb bedarf dringend der Unterstützung Dritter, da das staatliche Budget mehr als "schmal" ist.